Fachzeitschriften

Folgende Fachzeitschriften werden an der appli-tech aufgelegt. Wir danken für die Kooperation.

applica
 

Applica heisst die führende Fachzeitschrift des Schweizerischen Maler- und Gipsergewerbes. Sie erscheint im 124. Jahrgang.

Die Applica versteht sich als zuverlässige und kritische Vermittlerin von Brancheninformationen aus dem Maler- und Gipsergewerbe. Mit ihren Beiträgen will sie Informationsbedürfnisse erfüllen, die Leserinnen und Leser zum Nachdenken anregen und nachhaltige Impulse zur Weiterentwicklung des Maler- und Gipserhandwerks liefern. Mit Objektberichten zu besonders schön gestalteten Innen- und Aussenräumen zeigt Applica, dass das Gewerbe allen Grund hat, stolz auf seine Leistungen zu sein.


Architektur + Technik
 

«Architektur+Technik» wurde 1978 lanciert und ist die Schweizer Fachzeitschrift für Architektur, Bauwesen, Industrie und Technik. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, mit dem Bauten unter architektonischen und technischen Aspekten in Form von Reportagen, Fachartikeln und Interviews vorgestellt werden. Und natürlich ist «Architektur+Technik» am Puls des Baugeschehens und informiert ihre Leserschaft über aktuelle Ereignisse, Projekte und architekturspezifische Themen aus aller Welt.


Bau & Architektur
 

«Architektur+Technik» wurde 1978 lanciert und ist die Schweizer Fachzeitschrift für Architektur, Bauwesen, Industrie und Technik. Jede Ausgabe widmet sich einem Schwerpunktthema, mit dem Bauten unter architektonischen und technischen Aspekten in Form von Reportagen, Fachartikeln und Interviews vorgestellt werden. Und natürlich ist «Architektur+Technik» am Puls des Baugeschehens und informiert ihre Leserschaft über aktuelle Ereignisse, Projekte und architekturspezifische Themen aus aller Welt.


Batimag

Batimag est le pendant de Baublatt pour la Suisse romande. La revue spécialisée traite de tous les sujets liés à la construction et propose chaque mois des articles sur les techniques et sur l’économie de la construction, ainsi que des reportages sur les projets à venir. La partie du service de construction présente sur la base de sources officielles et privées, les projets de construction, les demandes de permis de construire, les appels d’offres ainsi que toutes les informations administratives venant de la Suisse romande.


Baublatt

Seit bald 130 Jahren berichtet das Schweizer Baublatt, was die Branche bewegt. Die redaktionelle Bandbreite der schweizweit bedeutendsten und auflagenstärksten Baufachzeitschrift ist gross: neuste bauwirtschaftliche Entwicklungen, spannende Projekte, interessante Baustellen, Management-Themen, aktuelle Trends und innovative Produkte. Neben redaktionellen Geschichten bietet das Baublatt im Bauservice-Teil seinen Lesern aufgrund amtlicher und privater Quellen Bauprojekte, Baugesuche, Baubewilligungen und Bauarbeitsvergaben sowie amtliche Informationen aus der ganzen Schweiz.


Bauflash

Kurz-Porträt:   Zeitschrift für die Baubranche
Zielgruppe: Architekten/ Ingenieure  des Bauhaupt- und Nebengewerbes, Entscheidungsträger von Industrie-, Dienstleistungs- und Verwaltungsbetrieben, Planer
Inhalt: Wechselnde Schwerpunkt-Themen und ständige Rubriken aus den Bereichen: Baumaschinen und Geräte, Dach/ Fassaden/ Fenster/ Türen/ Tore, Facility Management/ Reinigung und Unterhalt, Garten/ Wintergarten


Bau Info Service
 

Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Informationsdienst rund um Bauen + Wohnen. Der Schweizer Bauinfoservice zeigt Ihnen täglich neue Informationen und Neuheiten rund um Haus + Garten. Der Schweizer Bauinfoservice ist das Verbindungsglied zwischen Ihnen und den teilnehmenden Firmen dieser Internetplattform, welches Ihnen eine Vielzahl an Dienstleistungen und Produkten bietet.


frepp info
 

Distribué aujourd’hui à plus de 5000 exemplaires par édition, en particulier à toutes les entreprises de plâtrerie-peinture mais aussi à tous les bureaux d’architecture, agences immobilières et services cantonaux ou communaux des constructions, le FREPP Info est devenu la référence en terme de magazine professionnel en Suisse romande. Ses lecteurs apprécient unanimement la diversité de son contenu, la qualité des articles techniques réalisés par les deux commissions «peinture» et «plâtre» et des reportages réalisés, le courage des prises de positions des présidents, directeur ou secrétaires romands ou cantonaux, et la qualité des photos, de la présentation et du graphisme.


Hochparterre
 

Hochparterre, die Zeitschrift für Architektur, Planung und Design, feiert ihr 30-Jahre-Jubiläum. Sie ist seit 1988 eine wichtige Stimme in der schweizerischen Design- und Architekturdebatte und strahlt weit über die Grenzen hinaus. Sie will drei Dinge: informieren, bewerten und nützen. Das Heft hat den Ehrgeiz, fachkundig und gleichzeitig allgemein verständlich zu sein. Hochparterre setzt seine Themen je nach Aktualität.


 

Malerblatt
 

Das Malerblatt inspiriert und informiert die Führungskräfte im Maler- und Stuckateurhandwerk mit qualitativ hochwertigen Gestaltungsbeispielen, fundierten Fachtechnik- und Managementbeiträgen und aktuellen Nachrichten aus der Branche. Das Malerblatt wirkt meinungsbildend und unterstützt die Fachbetriebe bei der Entscheidungsfindung in allen betrieblichen Belangen. Das Malerblatt erreicht mit seiner Produktfamilie die Zielgruppe über alle Medienkanäle.


Schweizer Baudokumentation


Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte, Architekturprojekte und Expertenprofile


SPEKTRUM BAU
 

SPEKTRUM BAU ist ein schweizerisches Bau-Fachmagazin das von Fachleuten für Fachleute im Business-to-Business Bereich erstellt wird. Durch die überdurchschnittlich hohe Gesamtaufl age von insgesamt 13'200 Exemplaren kann SPEKTRUM BAU eine zielgerichtete Leserschaft abdecken. Durch die konsequente Trennung in einen Bauhaupt- und Baunebenbereich wird der Streuverlust auf ein absolutes Minimum reduziert.


Tec21
 

Gegründet vor über 140 Jahren, ist TEC21 die führende technisch-wissenschaftliche Fachzeitschrift für Architekten, Ingenieure, Bauträger, Planer, Projektleiter und öffentliche Verwaltungen in der Deutschschweiz. TEC21 berichtet fachlich unabhängig und interdisziplinär mit dem Ziel nachhaltiger Entwicklung im Bauwesen. Die Zeitschrift erscheint 40 Mal jährlich in einer Auflage von 12 000 Exemplaren und wird durchschnittlich von ca. 48 000 Personen gelesen.


werk, bauen + wohnen


werk, bauen + wohnen berichtet aktuell und kritisch über Archi­tektur im inter­natio­nalen Kontext. Die thema­tischen Hefte bieten vertiefte Analysen, Vergleiche und Hinter­gründe. Als Organ des Bundes Schweizer Archi­tekten BSA erscheint die Archi­tektur­zeitschrift werk, bauen + wohnen im 104. Jahrgang.