Schweizer Preis für Putz und Farbe

Schweizer Preis für Putz und Farbe

Kurzbeschreibung

Der «Schweizer Preis für Putz und Farbe» würdigt Projekte für Fassaden- und Innenraumgestaltungen, bei welchen Putz und Farbe als architekturprägende Elemente in hoher Qualität zur Anwendung kommen.

H

20 Folgende Alle anzeigen

Beiträge (28)

1233
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Casetta, Mosogno di Sotto

Im steilen Onsernonetal haben junge Architektinnen und befreundete Helfer eine ehemalige Mühle zum einfachen Wohnhaus umgebaut. Muster für die «Casetta» wurden vor Ort erstellt. Alle Putze sind auf Kalkbasis und die Farben haben ihren Ursprung in den blaugrünen Hängen des Tals.

892
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Spitalpharmazie, Kantonsspital Aarau

Industrielles Handwerk — ein serielles Unikat. Die Spitalpharmazie ist ein technisch komplexer Bau. Es ist ein industrielles Produktionsgebäude, in dem in serieller Produktion Medikamente hergestellt werden.

754
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Bauernhaus mit Scheune, Seuzach

Die konsequente ökologische und baubiologische Verwandlung eines Bauernhofes zu identitätsstiftenden Wohnungen berücksichtigt die historische Struktur, eröffnet durchlässige Räume. Sie fügt materialgerecht hauptsächlich Lehm, Holz und Kalk hinzu und schliesst den Wiedereinbau von Bauteilen ein.

774
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Wohnhaus Rautihalde, Zürich

Das Wohnhaus Rautihalde in Zürich verbindet ausserordentlich kompakte und nutzungsflexible Grundrisslösungen mit einer heiter-entspannten Architektursprache.

53
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Dienstleistung

Publikumspreis – Ihre Stimme zählt

Beim «Schweizer Preis für Putz und Farbe» wird auch ein Publikumspreis vergeben. Besuchende können online für Ihr Lieblingsprojekt applaudieren und an der appli-tech per Talon ihre Stimmen abgeben. So bestimmen Sie den Publikumspreis mit und gewinnen mit etwas Glück selbst attraktive Preise.

302
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Silex Restaurant & Weinbar, Zürich

Die verputzten Oberflächen bilden die edle Raumhülle des neueröffneten Restaurants und der Weinbar Silex. Dieses befindet sich in einem Gründerzeit-Haus im Kreis 4 in Zürich.

568
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Schloss Lenzburg, Bernerhaus, Lenzburg

Die Sanierung des Bernerhauses im Schloss Lenzburg ist eine Würdigung historischer Bautechniken und verlangt neben einer genauen Auseinandersetzung des Bestandes auch grosses Fachwissen der Projektbeteiligten.

27
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Wohn- und Atelierhaus, Zürich-Riesbach

«Wirklich nichts wäre anders, aber alles wäre besser». Umbau und Sanierung eines Einfamilienhauses mit minimalen Eingriffen zu einem Ort zum Wohnen und Arbeiten.

240
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Büro Grubenstrasse, Zürich

Der Umbau des Architekturbüros Penzel Valier in Zürich ist Anlass für eine fortlaufende Beschäftigung mit entwerferischen Strategien zur Umnutzung und Weiterentwicklung von Räumen und Oberflächen. Zusammen mit der Christian Schmidt Malermeister AG wurden dazu eine Reihe neuer Anstriche entwickelt.

272
Schweizer Preis für Putz und Farbe
Best Practice

Cottage House 1934, Thun

Nach einer lebhaften Renovationsgeschichte findet das Cottage House nach einer zeitgemässen Gestaltung mit naturbelassenen und traditionellen Grundstoffen wieder in seine Ursprungs-Materialität zurück. Dies ohne sich dem Baujahr von 1934 und seiner Architektur zu entfremden.

Veranstaltungen (1)

Standards, Produkte, Dienstleistungen

  • P Dispersion innen und aussen
  • P Farben Aussenwände und Fassaden
  • P Farben Innenwände und Decken
  • P Holzlacke und -Imprägnierung
  • P Korrosionsschutz
  • P Lacke/Klarlacke innen und aussen
  • P Lasuren
  • P Mineralische Farben
  • P Mineralische Putze
  • P Decorputze (Innen)
  • P Organische Putze
  • P Putzprofile
  • P Putzträger und -bewehrungen
  • P Silikat-Putze
  • P Silikon-Putze
  • P Zuschlagsstoffe und Strukturen

Über uns

Das Ziel des «Schweizer Preises für Putz und Farbe» ist es, die Zusammenarbeit von Fachleuten aus Architektur, Innenarchitektur, Farbgestaltung und Handwerk zu fördern sowie den Einsatz von Putz und Farbe bei qualitativ hochwertigen Bauten zu würdigen und diesen in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken.

Gerade in einer Zeit, in welcher der energetischen Sanierung eine grosse Bedeutung zukommt und Putz wie Farbe hierbei eine tragende Rolle spielen, soll diesen Baustoffen besondere Beachtung geschenkt werden.

2023 richtet sich das Augenmerk speziell auf die Innovationskraft, die sich aus einer Zusammenarbeit zwischen Planung, Handwerk, Gestaltung und der Industrie ergeben hat. Besonders wichtig ist den Auslobern das Wort «gemeinsam», denn sie sind überzeugt, dass die mutigsten und besten Lösungen stets das Produkt eines fruchtbaren Teamworks der verschiedenen am Bauprozess beteiligten Fachleute sind. So ist es das Ziel der Auslober, einen neuen Spirit bei den Kreativen am Bau entstehen zu lassen.